über uns

Facebook

„Eine der Aufgaben von Künstlern in jeder Gesellschaft ist es, Brücken zwischen Nationen und Kulturen zu schaffen.“ (Octavio Paz)

Der iranische Kunst-und Kulturverein im Exil Marzpeyma (Grenzgänger) wurde 2007 von Nahid Bagheri-Goldschmied, Lyrikerin, Prosaistin und literarische Übersetzerin  in Wien, Österreich, gegründet und begann die Tätigkeit in Zusammenarbeit mit einigen Kunst und Kultur Interessierten.

Ohne Gruppenorientierung oder Zugehörigkeit strebt Marzpeyma die gegenseitige Anerkennung zweier Kulturen und Literaturen an.

Es spiegelt die literarischen und kulturellen Werke des Iran außerhalb seiner Grenzen sowie die deutschsprachige Literatur wider. In diesem Zusammenhang veranstaltet Marzpeyma zweisprachige Lesungen mit iranischen und deutschsprachigen KünstlerInnen.

Der Verein stellt auch junge iranische KünstlerInnen mit Migrationshintergrund und ihre Werke vor, um sie zu ermutigen und zu fördern.

فارسی سازی پوسته توسط: همیار وردپرس